Wir über uns
 
Wegschauen – oder hinschauen und helfen

Menschen, die nicht länger zuschauen bzw. wegschauen wollten. Aufgrund der täglichen Konfrontation mit der alltäglichen Not wurde 2006 der Verein Wendepunkt Leoben gegründet und in der Franz Josef- Straße 23 in Leoben die Tagesstätte eröffnet.

Die Wendepunkt Tagesstätte ist ein Begegnungsort für Menschen, die am Rande der Gesellschaft stehen, die ihren Platz im Leben verloren oder noch nicht gefunden haben, die in ihren alltäglichen Lebenssituationen oft überfordert sind. Zu den Gästen gehören Obdachlose, Haftentlassene, Drogen- und Alkoholsüchtige, Psychisch Kranke, Einsame. Vom Teenager bis zum Pensionisten sind sie mittlerweile eine recht große Familie geworden und sie haben hier ein „Ersatzzuhause“ gefunden. Da viele der Gäste auch einen Mangel an der Versorgung der Grundbedürfnisse haben (Nahrung, Hygiene, Kleidung) bietet der Wendepunkt täglich ein warmes, selbstgekochtes Mittagessen, eine Möglichkeit zum Duschen und Wäschewaschen sowie die Möglichkeit zur Aufbewahrung von persönlichen Dingen. Außerdem wird eine Beratung (z.B. Juristische-, Lebens- Schuldnerberatung) und Anregung, das Leben zu strukturieren und persönliche Dinge zu ordnen, geboten.

Wir arbeiten überwiegend mit ehrenamtlichen bzw. geringfügig beschäftigen Mitarbeitern.

Wendepunkt Leoben ist ein gemeinnütziger, privater, überkonfessioneller und überparteilicher Verein und wird ausschließlich durch freiwillige Spenden getragen.

Vorstand
Vorsitzende: Renate Schmidt
Stellvertrender Vorsitzender: Dirk Loof
Finanzvorstand: Gabi Handler
Administrator: Ülkü Nimmerfroh